Willkommen!
Wir sind Treffpunkt für Fans seit 2007 mit aktuellen News, einer Enzyklopädie & mehr zu den Assassin's Creed Spielen. Gerne nehmen wir eure Werke in unsere Galerien auf. Bitte kontaktiert uns hierfür auf Twitter oder im Forum.
Aktuelle Themen im Forum

    Der DLC „Zorn der Druiden“ für Assassin's Creed Valhalla


    Quelle: newsroom.ubisoft-press.com


    Der DLC "Zorn der Druiden" ist ein herunterladbarer Zusatzinhalt für Assassin's Creed Valhalla. Es ist die erste Erweiterung von ingesamt zwei für Assassin's Creed Valhalla.

    Erscheinungsdatum: 13. Mai 2021



    Inhaltsverzeichnis
    1. Beschreibung
    2. Voraussetzungen
    3. So startet ihr "Zorn der Druiden"
    4. YouTuber Frag Nart ist Sprecher im DLC "Zorn der Druiden"
    5. Details
    6. Die Lore zum DLC "Zorn der Druiden"



    1. Beschreibung


    Klickt auf das Bild, um es in voller Größe zu öffnen. - Quelle: Twitter @ALumia_Italia


    In diesem neuen Abenteuer werden die Spieler nach Irland reisen und die Geheimnisse eines uralten und geheimnisvollen Druidenkults lüften, indem sie ihre Mitglieder aufspüren und enthüllen.

    Quelle: newsroom.ubisoft-press.com

    Reise nach Irland und entdecke die Mysterien eines uralten Druidenkults. Kämpfe dich durch verwunschene Wälder und überwältigende Landschaften, während du versuchst, bei den keltischen Königen an Einfluss zu gewinnen.

    Quelle: store.ubi.com

    Ubisofts Narrative Director Hugo Sahuquet meldete sich zu Wort und verriet ein paar Details:

    So spielt die Erweiterung etwa 8. Jahrzehnte nach dem ersten Wikingerüberfall - welche mit 795 n. Chr. datiert werden - und etwa 40 Jahre nachdem sich diese das erste Mal in Dublin niedergelassen haben. Also etwa um das Jahr 875 n. Chr, was ungefähr der gleiche Zeitraum wie die Handlung in Assassin's Creed Valhalla ist.

    Da die einheimischen Stämme und die einfallenden Wikinger schnell miteinander verschmolzen, entstanden rasch die Norse-Gaels als Verbindung beider Völker. Zum Zeitpunkt des DLCs ist die Invasion schon beendet und der Wikinger Barid mac Imair wurde als Nachfolger von Aed Findliath auf den Dubliner Königsthron gesetzt. Dieser Barid spielt eine Hauptrolle im Spiel. Als Anfang der Geschichte benennt Sahuquet den Einsatz von Wikingersöldner durch Flann Sinna, Hochkönig von Irland, und einer weiteren namentlich nicht genannten historischen Figur.

    In Irland bekämpft Eivor einen Druidenkult, der sich "Kinder von Danu" nennt.

    Die namens gebenden Druiden waren vor der Christianisierung Priester, Geschichtenerzähler und Heilkundige. Durch das Christentum wurden sie in den Untergrund verdrängt. Der DLC könnte also einen Versuch der Druiden zeigen, wieder zu alter Größe zu kommen; vielleicht unter Mitwirkung des Orden der Ältesten.

    Da Danu eine keltische Göttin ist und die Legenden der Iren auch mächtige Waffen erwähnen, wäre auch eine Isu-Beteiligung gut möglich. In diesem Post Launch Trailer erhielten wir erstmals Informationen zu diesem DLC.


    Hier geht es zum englischen Trailer.





    2. Voraussetzungen
    Verfügbar für die Besitzer des Season-Pass. Auch mit separatem Kauf erhältlich.



    3. So startet ihr "Zorn der Druiden"
    Ist die Erweiterung installiert, erscheint ein Hinweis, dass ihr euch zur Anlegestelle in eurer Siedlung namens Hraefnathorp begeben sollt. Dort trefft ihr auf Azar, die einen Brief von Eivor's Cousin Barid bei sich trägt. Sprecht mit ihr. Danach sollte in eurem Questlog "Irischer Handel - Kapitel 1" erscheinen.

    Nach dem Gespräch wird ein neues Gebäude in eurer Siedlung für Azar errichtet, mit welchem ihr Zugriff auf den DLC "Zorn der Druiden" bekommt.

    Ihr könnt auf den DLC zugreifen, sobald ihr in England angelangt seid. Es gibt kein erforderliches Level. Wir empfehlen allerdings, Irland erst mit Level 55 zu bereisen. Solltet ihr ein höheres Level haben, passt sich das Spiel automatisch dem höheren Spieler-Level an.



    4. YouTuber Frag Nart ist Sprecher im DLC "Zorn der Druiden"
    Der deutsche Gaming-Youtuber Frag Nart mit über 170.000 Abonnenten, durfte für den Assassin's Creed Valhalla DLC "Zorn der Druiden" ein paar Rollen sprechen. Das Video zu seiner Reise nach Berlin findet ihr hier:




    5. Details
    Eivors jüngste Reise führt uns an die Küste Irlands, wo der neu ernannte Hochkönig Flann Sinna versucht, vier unterschiedliche Regionen unter einem einzigen irischen Banner zu vereinen. Unterwegs wird Eivor die Geheimnisse eines alten Druidenkultes entdecken, furchterregende Fabelwesen begegnen und Irlands viele Geheimnisse erforschen.

    Weitere Details:
    • neue Klöster können überfallen werden
    • neue Allianzen können geschmiedet werden
    • neue Feinde
    • neue Fähigkeiten, z. B. Rauchbombenpfeile abfeuern, um schnell zu entkommen, oder irische Hunde herbeirufen, die Feinde angreifen.
    • neuer Nahkampfwaffentyp: Sicheln
    • Errichtung neuer Handelsposten möglich, mit denen wertvolle Belohnungen verdient, Allianzen gefördert und die kommerzielle Reichweite Dublins ausgebaut werden können.

    Es gibt neue Reittiere, Frisuren und mehr. YouTuber JorRaptor zeigt diesen Content spoilerfrei.



    Nachfolgend ein spoilerfreies Gameplay von YouTuber JorRaptor:




    6. Die Lore zum DLC "Zorn der Druiden"
    Hier erfahrt ihr mehr über die wahre Geschichte Irlands im 9. Jahrhundert. Welche Menschen lebten zu dieser Zeit? Welche Orte und Dinge gab es? Das alles erfahrt ihr hier.

    Irland im 9. Jahrhundert

    Das frühmittelalterliche Irland war eine Ansammlung kleiner Königreiche, die sich häufig im Krieg miteinander befanden. Das High Kingship of Ireland, auch bekannt als Kingship of Tara, war ein ständiger Kampf zwischen Nord- und Südländern, bei dem die Macht zwischen zwei Zweigen einer dynastischen Familie wechselte: dem nördlichen Uí Néill und dem südlichen Uí Néill. An der Macht regierten die Nordländer von Ulster aus, während die Südstaatler vom Königreich Meath aus regierten.

    Eine Sache, die dazu beitrug, einen Anschein von Einheit für die unterschiedlichen Königreiche zu schaffen, war die Invasion der Dänen im 9. Jahrhundert, die viele christliche Iren veranlasste, sich gegen einen gemeinsamen Feind zu vereinen. 866 führte Hochkönig Áed Finnliath die Iren dazu, die Wikinger erfolgreich aus der nördlichen Region von Ulster zu vertreiben, was dazu führte, dass die Iren erneut untereinander kämpften.


    Quelle: Ubisoft



    Flann Sinna

    Flann Sinnas Vater, Máel Sechnaill, vertrat die südliche Uí Néill bis zu seinem Tod im Jahr 862 als Hochkönig von Irland. Zu diesem Zeitpunkt ging High-Kingship an die Nordländer über, und Áed Finnliath, Flanns erster Cousin, übernahm den Mantel und heiratete Flanns Mutter, die sowohl sein Stiefvater als auch seine Cousine wird. So ungewöhnlich es heute auch klingen mag, die Ehe mit der Witwe Ihres Vorgängers war zu dieser Zeit Tradition.

    Flann mochte seinen neuen Stiefvater nicht besonders und infolgedessen befanden sich Norden und Süden ständig im Krieg miteinander. Flanns Aufstieg auf den Thron des Hochkönigs war alles andere als friedlich, als er seinen zweiten Cousin - Donnchad mac Eochocain, den regierenden König von Mide und Oberhaupt des südlichen Ui Neill - ermordete, um König von Mide zu werden. Als Áed Finnliath 879 starb, wurde Flann Irlands neuer Hochkönig. Hier kommt Eivor ins Spiel, um Flanns Krönung reibungslos zu unterstützen und ihn in zahlreichen Schlachten zu unterstützen.

    Während Flanns Vorgänger kein Freund der Wikinger-Dänen war, war Flann mehr als bereit, Seite an Seite mit ihnen zu arbeiten und zu kämpfen, nachdem sie von Áed Finnliath nach Süden gefahren worden waren. Diese dänen Verbündeten waren sicherlich hilfreich, da Flanns 36-jährige Regierungszeit unglaublich gewalttätig war, mit ständigen Überfällen und Angriffen in ganz Irland. Irgendwann rebellierten sogar seine eigenen Söhne gegen ihn. Flann starb schließlich 916 und wurde von Niall Glúndub, dem Sohn von Áed Finnliath, abgelöst.



    Quelle: news.ubisoft.com



    Bárid mac Ímair

    Bárid wir uns als Eivors Cousin vorgestellt, ein Landsmann, der jetzt König von Dublin ist. Zu dieser Zeit war Dublin von Wikingern besetzt und kontrolliert worden, nicht von Iren. Bárid war der Sohn von Imar, einem Wikinger-Angreifer, der die Uí Ímair-Dynastie gründete und dazu beitrug, Dublin als nordische Siedlung zu etablieren. Einige Gelehrte glauben, dass Imar und Ivar der Knochenlose dieselbe Person sind, aber in Assassin's Creed Valhalla sind sie zwei sehr unterschiedliche Menschen.

    Bárid war eng mit Áed Finnliath verbunden, weshalb Flann Sinna möglicherweise zögert, ihm den Zorn der Druiden anzuvertrauen.


    Sichfrith mac Ímair

    "Zorn der Druiden" porträtiert Sichfrith als Bárid's Sohn, aber in Wirklichkeit waren die beiden Brüder. Sichfrith trat die Nachfolge seines älteren Bruders an, aber seine Zeit als König von Dublin befasste sich hauptsächlich mit Konflikten zwischen verschiedenen Wikinger-Clans: denen, die mit dem südlichen Uí Néill verbündet waren, und denen, die noch weiter südlich lebten. 888 von seinem eigenen Verwandten getötet und von seinem überlebenden Bruder Sitriuc abgelöst.


    Quelle: news.ubisoft.com



    Das Buch der Kells

    Schon früh in "Zorn der Druiden" hat Eivor die Aufgabe, das Buch der Kells aus einem mysteriösen Kult zu holen. In Wirklichkeit war das Buch der Kells ein beleuchtetes Manuskript, das die vier Evangelien des Neuen Testaments in lateinischer Sprache enthielt. Zu Eivors Zeiten wäre es nur ein paar Jahrzehnte alt und für die christliche Bevölkerung Irlands, einschließlich Hochkönig Flann Sinna, unglaublich wichtig gewesen. Es gilt als meisterhaftes Beispiel westlicher Kalligraphie, gilt als einer der schönsten nationalen Schätze Irlands und hat seinen Namen von der Abbey of Kells, in der es jahrhundertelang lebte.


    Hügel von Tara

    Der Hill of Tara, eine alte Zeremonienstätte in der Nähe von Dublin, war der Einweihungsort für die High-Kings of Ireland. Hier trifft Eivor zum ersten Mal auf Flann Sinna. Die Stätte enthält Denkmäler aus der Jungsteinzeit, wie die Lia Fáil oder der Stein des Schicksals, ein stehender Stein, unter dem alle Krönungen stattfinden würden.


    Quelle: news.ubisoft.com


    Quelle: Ubisoft

    geschrieben von da_irga