Willkommen! Schön, dass du uns besuchst.
Finde News, Infos und Fanwork zu deinem Assassin's Creed Spiel auf dieser Webseite. Diskutiere in unserer Community, teile mit uns dein Fanwork und nimm an Events teil.
Aktuelle Themen im Forum

    Das Kampfsystem von Origins

    Das Kampfsystem wurde bei Origins gründlich überarbeitet. Wo früher ein gezielter Knopfdruck den Kampf entschied, ließ sich stattdessen Ubisoft von der Dark Souls inspirieren, um die Kämpfe spannender und zeitgleich nicht zu schwer zu gestalten, so dass jeder Kampf eine ordentliche, aber spaßige Herausforderung bietet.

    Hitbox statt vorgefertigte Attacken
    Der zentrale Unterschied zu den Vorgängern ist das Einfügen eines Hitbox-Systems. Ob oder was man trifft, hat Einfluss darauf, wie viel Schaden dem Gegner angerechnet wird. Auf diese Weise wird auch das Nutzen der großen Waffenvielfalt lohnenswerter, da beispielsweise Speere zwar eine größere Distanz aufweisen, dafür langsamer sind, während der Spieler bei Kurzschwertern dazu gezwungen ist, näher an seinen Gegner heranzukommen. Dafür kann er schnell zuschlagen – im Unterschied zu den Vorgängern, wo die Wahl der Waffe am Ende keinen großen Unterschied im Spielstil machte.

    Mehr Waffenvielfalt
    Die Waffenvielfalt ist dabei in acht Kategorien unterteilt, wobei der Bogen speziell in vier eigene Kategorien unterteilt ist. So können sich Nahkampfwaffen zum Beispiel in Geschwindigkeit, Reichweite oder Schaden unterscheiden. Bei Bögen gibt es vier ganz spezielle Klassen: Standardbögen, Kriegsbögen für Flächenschaden, Predator-Bögen für die Scharfschützen unter den Spielern und Leichte Bögen für den, der Maschinengewehre vermisst.
    Beide Waffentypen können Spezialattribute haben, wodurch sie sich noch mehr von einander unterscheiden. Solche Spezialattribute können zum Beispiel den Gegnern negative Statuseffekte aufzwingen, wie das Blute, oder dem Spieler positive Statuseffekte verleihen, wie das schnellere Anwachsen des Rage-Balkens, der dem Spieler einen Superangriff ausführen lässt.

    Masse und Klasse - Gegnervielfalt und Bosskämpfe
    Bis zu 15 unterschiedliche Gegnertypen erwarten den Spieler mit unterschiedlicher Ausrüstung und unterschiedlichem Vorgehen im Kampf. So können beispielsweise dem Spieler auf dem Schlachtfeld Gegner begegnen, die schwer gepanzert und mit Turmschilden bewaffnet sind, die vor allem pure Stärke zum Einsatz bringen – die sogenannten ‚Brutes‘ – oder Gegner, die das Versteckspiel genauso sehr bevorzugen wie Assassinen selbst – die sogenannten ‚Predators‘.

    Zusätzlich zu diesen Gegnern gibt es auch noch zwei spezielle Gegnertypen: Bosse und Captains. Die Bosse bevorzugen einen eignen, individuellen Kampfstil, um den Spieler das Leben schwer zu machen, während die Captains den Spieler zu einem Zweikampf herausfordern, wie in den älteren Assassin’s Creed Spielen, und sich mit speziellen Kombos von normalen Gegnern unterscheiden.
    geschrieben von Schatten