Willkommen! Schön, dass du uns besuchst.
Finde News, Infos und Fanwork zu deinem Assassin's Creed Spiel auf dieser Webseite. Diskutiere in unserer Community, teile mit uns dein Fanwork und nimm an Events teil.
Aktuelle Themen im Forum

    Der Fähigkeitenbaum von Origins

    Mit Origins führt Ubisoft die Tradition fort, dass ihre Protagonisten die Fähigkeiten erst einmal erlernen dürfen, bevor sie benutzt werden können - ähnlich wie in Assassin's Creed Syndicate. Der Fähigkeitenbaum sieht im Kontrast dazu aber einiges anders aus, komplizierter und umfangreicher, aber in Wirklichkeit ist er genauso simpel.

    Der Aufbau

    Der Baum ist erneut in drei Blöcke unterteilt: Warrior (Krieger), Hunter (Jäger) und Seer (Seher). In jedem der drei Blöcke findet sich eine große Anzahl an Skills, die der Spieler erlernen kann, um so zum "Meister" in dieser Kategorie zu werden – der Meister-Skill erhöht den Schaden, den der Spieler macht, generell für einen ganzen Waffentyp. Das Besondere an diesen Skills ist, dass alle von ihnen im Verlauf des Spieles schlussendlich freigeschaltet werden können - der Spieler entscheidet nur welche Skills zuerst nutzbar sind.

    Um die Fähigkeiten wiederum freischalten zu können, müssen Spieler Erfahrungspunkte sammeln um Level aufzusteigen - für jeden Levelaufstieg gibt es wiederum Skillpunkte, die zum Freischalten benötigt werden.

    Die drei Blöcke

    Zwar können die freischaltbaren Boni der einzelnen Skills sich noch im Balancing-Prozess ändern, aber es ist bereits klar auf welche Fähigkeiten sich welcher Block konzentriert. Der Warrior-Block liefert hierbei vor allem Skills die den Spielerschaden durch Nahkampfwaffen erhöhen oder dem Spieler generell die Nahkämpfe leichter machen. Dabei findet man auch viele Skills, die sich mit dem Adrenalin-Wert befassen, der aufgefüllt werden muss um eine Superattacke auszuführen. Dieser Block ist am geeignetsten für die Spieler, die gerne rohe Gewalt im Spiel verwenden.

    Der Hunter-Block fokussiert sich vor allem auf den Bogen und Bayeks Adler-Begleiterin Senu. So ermöglichet er ihm zum Beispiel mehrere Bögen auszurüsten, deren Reichweite zu vergrößern oder Senu die Fähigkeit zu geben markierte Gegner zu betäuben. Auch finden sich in diesem Block einige Boni für das Benutzen von Stealth-Vorgehensweisen. Dieser Block sollte vor allem den Bogenschützen unter den Spielern gefallen.

    Der Seer-Block wiederum konzentriert sich vor allem auf alles was es dem Spieler erlaubt Kämpfe zu vermeiden oder allgemein mehr außerhalb der Kämpfe erledigen zu können. So gehört der längere Atem beim Tauchen genauso zu dem Block wie auch das Entwickeln von Schlafpfeilen, Feuerbomben oder das Zähmen wilder Tiere. Auch finden sich hier Boni auf das Crafting-System des Spiels. Im großen Ganzen wirkt dieser Block aber wie das Sammeln aller restlichen Fähigkeiten, die ein Assassine nun mal haben muss, die aber nicht in die ersten beiden Blöcke hineinpassen.
    geschrieben von Rabenkopf