Willkommen!
Wir sind Treffpunkt für Fans seit 2007 mit News, einer Enzyklopädie, Infos, Guides, Virtual Photography, Interviews & mehr zu den Assassin's Creed Spielen und Mitglied im Mentor's Guild Programm von Ubisoft.
Aktuelle Themen im Forum

    Protagonisten in Assassin's Creed III



    Ratohnhaké:ton Connor Kenway

    Geburtsjahr: 1755

    Connor Kenway war ein Assassine im 18. Jahrhundert in den Amerikanischen Kolonien. Er wurde 1755 geboren. Sein Geburtsname ist Ratohnhaké:ton (Sprache der Mohawk Kanien'kehá). Erst 1770 trat er dem Assassinen Orden bei.

    Connors Vater ist Brite und Connors Mutter eine amerikanische Ureinwohnerin. Er wuchs beim Volk der Mohawk im Mohawk Valley auf und litt in seiner Kindheit unter den Begegnungen mit den Kolonisten.

    Als die Kolonisten sein Heimatdorf niederbrennen und jeden töten, widmet er sein Leben der Bekämpfung von Tyrannei und Ungerechtigkeit, was Connor zu den Assassinen bringt. Zur gleichen Zeit entfaltet sich die Amerikanische Revolution. Dabei trifft er einige der Amerikanischen Revolutionäre wie George Washington, Charles Lee und Benjamin Franklin.










    Desmond Miles

    Geburtsjahr: 1987

    Desmond Miles, der Nachfahre der Assassinen Aquilus, Altair Ibn-La'Ahad, Ezio Auditore und Ratohnhaké:ton, war zunächst Mitglied der Assassinen-Bruderschaft, verließ die Organisation allerdings als Teenager. Im September 2012 wurde er von Abstergo Industries entführt und gezwungen, die Erinnerungen seiner Vorfahren mithilfe einer Maschine namens Animus nachzuerleben. Desmond konnte entkommen, schloss sich einer kleinen Gruppe von Assassinen an und stieg wieder in den Animus, um ihnen zu helfen, die Pläne der Templer zu durchkreuzen.




















    Die in diesem Artikel verwendeten Bilder stammen aus dem Spiel Assassin's Creed III.

    Quelle: Animus-Datenbank

    geschrieben von Dracir