zum ForumSynchronisieren
Willkommen!
Wir sind Ubisoft Star Player und bieten Informationen und Fan-Content jeglicher Art zu allen Assassin's Creed Ablegern. Unsere Fanseite besteht seit dem Release von Assassin's Creed I aus dem Jahr 2007. Alles, was gut an uns ist, begann mit Euch, Altair. Mehr Informationen.
Aktuelle Themen im Forum

    Waffen in Chronicles China

    Wurfwaffen


    Von Hand geworfene Waffen wurden im antiken China nicht gerade häufig eingesetzt. Es gab aber drei Haupttypen dieser Waffengattung.

    Pfeile waren einfache Projektile in Form eines Pfeils. Die exotischeren goldenen Münzpfeile waren tatsächlich Münzen mit scharfen Kanten und die fliegenden Stahloliven waren kleine Metallbälle, die mit Hilfe einer Schleuder verschossen wurden.



    Versteckte Schuhklinge


    Shao Jun benutzt keine herkömmliche versteckte Klinge. Sie hat die normale versteckte Klinge der Assassinen an ihren athletischen Kampfstil angepasst und die Klinge unter ihrem Schuh angebracht. So kann sie sie dank ihrer akrobatischen Fähigkeiten mit tödlicher Präzision einsetzen.



    Shao Juns Sheng Biao


    Das Sheng Biao ist ein 5 Meter langes Seil mit einem Wurfpfeil an einem Ende. Dieses vielseitige Werkzeug wird hauptsächlich als Waffe verwendet, da es in engen Räumen sehr schnell und auch aus der Distanz eingesetzt werden kann.

    Shao Jun kann das Sheng Biao an weiter entfernte Objekte werfen und am Seil hochklettern, um sich so einen Vorteil zu verschaffen oder schwierige Situationen zu umgehen.

    Dieses Werkzeug, von Shao Jun selbst angefertigt, wurde noch von Generationen von Assassinen nach ihr benutzt.



    Armbrust


    Armbrüste sind sehr alte Waffen, die schon in Sun Tzus "Die Kunst des Krieges", das zwischen 500 vor Christus und 300 vor Christus verfasst wurde, Erwähnung finden.

    Es wird angenommen, dass die Chinesen auch die erste Repetierarmbrust erfanden. Dabei wurde ein Magazin an der Waffe angebracht, das den verschossenen Bolzen beim Spannen automatisch durch einen neuen ersetzte.



    Guan Dao


    Die Guan Dao ist eine chinesiche Stangenwaffe, die einer Hellebarde ähnelt. Die schwersten Varianten dieser Waffe waren vermutlich gleichermaßen ein Zeichen der Stärke ihres Trägers als auch effiziente Werkzeuge.



    Ming-Dynastie-Musketen


    Die ersten Vorderlader-Luntenschloss- Waffen in China wurden eventuell von der portugiesischen Feldschlange inspiriert. Aber die erste Hand-Kanone war vermutlich chinesischen Ursprungs und wurde im 13. Jahrhundert hergestellt. Erst während der Ming-Dynastie wurden die europäischen Schusswaffen dank der schnellen technologischen Entwicklung im Westen bevorzugt.

    geschrieben von Dracir