zum ForumSynchronisieren
Willkommen!
Wir sind Ubisoft Star Player und bieten Informationen und Fan-Content jeglicher Art zu allen Assassin's Creed Ablegern. Unsere Fanseite besteht seit dem Release von Assassin's Creed I aus dem Jahr 2007. Alles, was gut an uns ist, begann mit Euch, Altair. Mehr Informationen.
Aktuelle Themen im Forum

    Chronicles China - Chronik

    Prolog
    Die Flucht



    Während meiner Flucht aus dem Gefängnis von Maijishan sah ich ein Gesicht, das ich lange Zeit nicht gesehen hatte. Hong Liwei war ein Eunuch niederen Ranges in der Verbotenen Stadt und einst ein Verbündeter sowie ein Informant der Assassinen. Während der Säuberungen nach Kaiser Zhengdes Tod hatten die Tiger ihn als Verdächtigen festgenommen. Aber er hat es nicht verdient, wie ein Verbrecher in der Zelle zu verrotten.

    Kapitel I
    Die Rückkehr



    Nach meiner Ankunft in Macao hörte ich von drei Händlern, die plötzlich zu Einfluss und Vermögen gekommen waren, nachdem sie den Tigern dabei geholfen hatten, unsere Freunde in Macao aufzuspüren und zu töten. Sie verdienen das gleiche Schicksal wie ihre Meister.

    Kapitel II
    Der Sklaventreiber



    Die Menschen in der Stadt sprechen viel über Yu Dayong. Sie sagen, er halte drei persönliche Sklaven in seinem Turm, die er gelegentlich zu seinem Vergnügen foltere. Sie zu befreien, würde dabei helfen, die Botschaft über die Rückkehr der Assassinen zu verbreiten.

    Kapitel III
    Konsequenzen



    Wang Yangmings Worte lagen mir immer noch im Ohr, als ich Nan'an betrat. Der Hass in meinem Herzen war zu stark. Ich musste auch dem Frieden einen Platz darin einräumen. Ich dachte an ein Gebet für meine Brüder, die von der Schlange umgebracht worden waren. Ich beschloss, zu ihrem Andenken ein paar Schreine aufzusuchen.

    Kapitel IV
    Ein alter Freund



    Ich war Meister Yangming dicht auf den Fersen, als ich die Brücke erreichte. Sie war schwer bewacht und verschlossene Tore versperrten mir den Weg. Ich hätte die Brücke überqueren können, indem ich das Tor öffnete und den Wachen auswich, doch es musste einen schnelleren Weg geben. Vielleicht sollte ich sie irgendwie ablenken.

    Endlich hatte ich die Tore der Verbotenen Stadt, meines Geburtsorts, erreicht. Meine alte Freundin Zhang, jetzt Kaiserin, hatte meiner Bitte um ein Treffen entsprochen, doch sie fürchtete um ihr Leben und das der Konkubinen, die meine Nachricht überbrachten. Die Tiger würden nicht zögern, sie zu töten, wenn sie Verdacht schöpften.

    Epilog
    Dämonenfeuer



    Ich hatte die große Mauer erreicht, und auch Zhang Yong. Der Meister der Tiger hatte den Verstand verloren, wie es schien. Er wollte unser Land den Barbaren überlassen. Er hatte nicht nur die Tore für sie geöffnet, er übergab ihren Kundschaftern auch die Pläne unserer Verteidigungsanlagen. Diese Männer sollten nie zu ihren Generälen zurückkehren.


    geschrieben von Dracir