Jade Raymond



Schon früh entdeckte Jade Raymond ihr Talent für die Softwareentwicklung, bereits mit 14 Jahren programmierte sie schon Software auf ihrem eigenen Computer Dieses Talent baute sie in der Schule weiter aus, als sie sich nur wenig später als einzige weibliche Teilnehmerin an einem Informatikkurs ihrer Schule angemeldet hatte.
Ihre schulische Laufbahn setzte sie später an der McGill Universität fort, wo sie Informatik studiere.

Ihre ersten Erfahrungen in der Spieleindustrie sammelte sie nach ihrem Studium in New York und San Francisco. Dort arbeitete sie bei Sony und in der EA Firma von Will Wright. Später kehrte sie zurück nach Montreal um ihren weiteren beruflichen Weg bei Ubisoft fortzusetzen, wo sie bis heute arbeitet.

Bekannt wurde Jade Raymond nachdem sie im Jahre 2003 das Angebot angenommen hatte, für die in den USA bekannte Gameshow "The Electric Playground" Interviews mit anderen Spieleproduzenten durchzuführen.
Durch diese Arbeit wurde sie in der Branche schnell bekannt und konnte so weitere Erfahrung sammeln. Ihr zunehmendes Engagement verschaffte ihr einen weiträumigen Ruf, sodass ihre Präsenz bei aktuellen Spielemessen zunehmend begrüßt wurde. Aufgrund der Tatsache, dass nur wenige Frauen in der Spieleindustrie tätig sind, wird ihr dort wohl mehr Aufmerksamkeit geschenkt als den männlichen Kollegen. Doch nicht nur diese Tatsache verhalf ihr zu ihrer Bekanntheit, denn auch durch ihre neuestes Projekt Assassin's Creed und die in dem Zusammenhang stehende internationale Promotiontour verschafften ihr erst Berühmtheit, auch außerhalb der Spielszene.
geschrieben von Bileam