news

Odyssey - Weiterer Leak veröffentlicht

Die letzten Wochen sind viele Gerüchte, Vermutungen und Leaks um das neue Assassin's Creed mit dem Namen Odyssey aufgekommen. Nun soll ein weiterer großer Leak stattgefunden haben, den ein Tester bei Ubisoft startete.

Spieler als Tester zu nutzen ist bei Ubisoft und anderen Entwicklern nicht neu. Um ihre veröffentlichten Spiele zu testen, werden Spieler eingeladen, die jene vorab testen sollen. Damit niemand davon berichtet, müssen diese Tester einen Vertrag unterzeichnen, der ihre Verschwiegenheit garantiert.

Einer dieser Tester gab nach dem Spielen von Odyssey Informationen an Gears of Skorge weiter, der diese auf seinem Twitteraccount teilte. Wie seine Quelle ihm nun mitteilte, wurden alle Tester, die Odyssey gespielt haben, darüber informiert, dass einer von ihnen Informationen an die Öffentlichkeit herausgeben hat. Diese geben zudem an, dass der Verantwortliche für den Leak gefunden und gegen ihn rechtliche Schritte eingeleitet werden.

Sollte sich das bewahrheiten, kann man Ubisoft in dieser Vorgehensweise vollkommen verstehen. Wenn man ein unveröffentlichtes Spiel testet und dazu einen Vertrag unterzeichnet, dass man nichts weiter gibt, sollte man diesen auch einhalten. Damit schadet man der Spielereihe, Ubisoft, seinen Testerkollegen und natürlich auch sich selbst.

Doch nun zum Leak selbst. Es wurden allerhand Informationen zur Story und den Inhalten des Spieles Preis gegeben. Darunter auch, was wir auf der E3 sehen sollen.
  • Projektname war Constellation, wurde im Laufe der Alpha zu Dynasty und danach zu Odyssey
  • Spielt 400 Jahre vor Origins
  • Layla kehrt zurück
  • Spielt zur Zeit des antiken Griechenlands und seiner Mythologie
  • Schlacht bei den Thermopylen mit König Leonidas wird gezeigt
  • Zwei spielbare Charaktere
  • Pro Durchgang ist nur ein Charakter spielbar, Wahl zwischen Sohn oder Tochter von Leonidas
  • Sie heißen Alexios und Kassandra
  • Wählt man die Tochter/den Sohn, wird der Sohn/die Tochter einen Berg heruntergeschubst
  • Wer heruntergeschubst wird, ist der Antagonist
  • Seeschlachten kehren zurück, Verfügung über ein eigenes Schiff, welches man, wie bei Black Flag, erweitern kann
  • Verwendung von Tieren und Materialien zur Herstellung kehren zurück
  • Ein Adler namens Ikarus wird als Begleiter hinzugefügt
  • Fähigkeitenbaum kehrt zurück
  • Jagd auf legendäre Tiere
  • Die Gegner nennen sich die „Kultisten“
  • Gebiete werden, wie auch bei Origins, eine gewisse Stufe erfordern, damit man dort überleben kann
  • Kampfsystem von Origins kehrt zurück
  • Waffen können graviert werden, um ihnen spezielle Fähigkeiten zu verleihen
  • Stufensystem kehrt zurück
  • Die Demo auf der E3 wird uns einen Einblick der Stufen 18 bis 23 und eine Nebenquest zeigen
  • Jedes Gebiet wird einen Anführer haben, der durch das Ausschalten von Kommandanten herausgelockt und ausgeschaltet werden kann
  • Alle großen Städte Griechenlands können besucht werden
  • Erweiterungen bzw. DLCs kehren zurück, wie z. B. Atlantis
  • Fotomodus kehrt zurück
  • Mehrfachauswahl bei Dialogen, die den Verlauf der Geschichte ändern
  • Unterschiedliche Enden
  • Veröffentlichung vor dem 31. Mai 2019
  • Olympische Spiele
  • Der Champion von Sparta heißt „Testikules“
  • Die Story geht um Leonidas und den Krieg zwischen Sparta und Athen.
  • Herodotus ist ein Hauptcharakter, wurde in Origins und in „Die Verborgenen“ nur über Papyrus erwähnt
  • Spielwelt ist genauso groß wie jene von Origins

Am 11. Juni um 22:00 deutscher Zeit werden wir endlich Gewissheit haben, in wie weit diese Informationen stimmen.

Weiterführende Links:
geschrieben von Schatten