zum ForumSynchronisieren
Willkommen!
Wir sind Treffpunkt für Fans seit 2007 mit News, einer Enzyklopädie, Infos, Guides, Virtual Photography, Interviews & mehr zu den Assassin's Creed Spielen und Mitglied im Mentor's Guild Programm von Ubisoft.
Aktuelle Themen im Forum


    Quelle: news.ubisoft.com

    Wenige Stunden nach der Veröffentlichung des Mega-Leaks von Jason Schreier zu Assassin's Creed Infinity, nahm Ubisoft Stellung zu diesem Titel und der Zukunft des Assassin's Creed Franchises. Ubisoft führt zunächst an, dass Assassin's Creed Odyssey und Assassin's Creed Valhalla Rekorde gebrochen haben. Das läge unter anderem an der RPG-Entwicklung der letzten Ableger. Ubisoft bestätigt: Die zwei beiden großen Studios Ubisoft Montreal und Ubisoft Quebec werden offiziell an einem Projekt mit dem Codenamen Assassin's Creed Infinity arbeiten.

    In der Vergangenheit existierte ein Konkurrenzdenken zwischen den beiden großen Studios - jeder von ihnen wollte nacheinander das bessere Assassin's Creed herausbringen. "Anstatt den Staffelstab von Spiel zu Spiel weiterzugeben, glauben wir fest daran, dass dies eine Gelegenheit für eines der beliebtesten Franchises von Ubisoft ist, sich auf eine integriertere und kollaborativere Weise zu entwickeln, die weniger auf Studios und mehr auf Talent und Führung ausgerichtet ist.", so Ubisoft.

    Geleitet werden diese beiden Studios von Marc-Alexis Côté als Executive Producer. Er ist eines der Gründungsmitglieder von Ubisoft Quebec und begann seine Assassin's Creed-Karriere mit Assassin's Creed Brotherhood. Bei Assassin's Creed Syndicate nahm er den Platz als Creative Director ein, und für Assassin's Creed Odyssey war er als Senior Producer verantwortlich.

    Zur Seite stehen ihm Ubisoft Montreal's Étienne Allonier, Brand Director für Assassin's Creed seit 10 Jahren, und jeweilige Teams. Laut Ubisoft soll sichergestellt werden, dass "das Assassin's Creed-Franchise weiterhin die Erwartungen der Fans übertrifft, die einen kohärenteren Ansatz für seine Entwicklung gefordert haben in den letzten Jahren." Julien Laferrière von Ubisoft Montreal wurde zum Senior Producer ernannt und wird die Entwicklung beider Studios leiten und überwachen. Er begann seine Assassin's Creed Karriere mit dem ersten Teil im Jahr 2007 und war auch zuletzt in die Entwicklung von Assassin's Creed Valhalla involviert.

    Creative Directors werden Jonathan Dumont (Quebec) und Clint Hocking (Montreal) sein. Dumont war zuvor World Director bei Assassin's Creed Syndicate und Creative Director bei Assassin's Creed Odyssey. Hocking war zuvor für Splinter Cell und Far Cry tätig. "Obwohl wir wissen, dass es immer Raum für Verbesserungen gibt, glauben wir, dass wir mit dieser neuen Struktur sicherstellen können, dass die Vielfalt und Repräsentation in unseren Teams weiter wächst und der unserer Spieler entspricht.", so Ubisoft weiter.

    Mikrotransaktionen sind nach wie vor nicht bestätigt. Ergänzend zu unserer News empfehlen wir das Video des YouTubers Frag Nart, der das Vorhaben von Ubisoft aus BWL-Sicht erklärt. Er hat BWL studiert und nennt einige interessante Aspekte:



    Das könnte euch auch interessieren:

    -> Gerücht: Wird Assassin's Creed Infinity ein ewiges Assassin's Creed?



    Weiterführende Links:
    geschrieben von da_irga