Umfrage
Assassine! Was ist dir wichtiger: Deine Versteckte Klinge oder deine Kapuze?
Versteckte Klinge
Kapuze
Zufallsbilder
  • Keyart mit Logo
  • Nebencharaktere in Assassin's Creed Liberation

    Auf dieser Seite sind alle Nebencharaktere aufgelistet, denen Aveline in Liberation begegnet.


    Agaté

    Geburtsjahr: 1720

    Agaté wurde in den 1720er Jahren an der Atlantikküste Afrikas geboren (offizielle Aufzeichnungen stehen nicht zur Verfügung).

    Im Jahr 1729 wurde er in die Sklaverei verschleppt und nach Saint-Domingue (dem heutigen Haiti) gebracht, wo ihn der revolutionäre Rädelsführer François Mackandal unter seine Fittiche nahm. Er trat der Assassinen-Bruderschaft im Jahr 1738 bei.

    Nach einem fehlgeschlagenen Giftanschlag auf die weißen Kolonisten von Saint-Domingue und Mackandals darauf folgender Hinrichtung, floh Agaté als gesuchter und gezeichneter Mann nach Louisiana und versteckte sich im Bayou.

    Da er seinen mörderischen Anwandlungen nicht mehr selbst nachgehen konnte, manipulierte er bald darauf Aveline de Grandpré und Gérald Blanc. Er brachte sie dazu, der Assassinen-Bruderschaft beizutreten, und bildete sie aus, um für ihn die Drecksarbeit zu erledigen.


    Erudito-Hack

    Agaté wurde in den 1720er Jahren an der Atlantikküste Afrikas geboren (offizielle Aufzeichnungen stehen nicht zur Verfügung).

    Im Jahr 1729 wurde er in die Sklaverei verschleppt und nach Saint-Domingue (dem heutigen Haiti) gebracht, wo er sich in Aveline de Grandpré's Mutter Jeanne verliebte und ihn der revolutionäre Rädelsführer François Mackandal unter seine Fittiche nahm. Er trat der Assassinen-Bruderschaft im Jahr 1738 bei und wurde bald darauf gezwungen, Jeanne zu verlassen, um seine Loyalität zu beweisen.

    Nach einem fehlgeschlagenen Giftanschlag auf die weißen Kolonisten von Saint-Domingue und Mackandals darauf folgender Hinrichtung, floh Agaté als gesuchter und gezeichneter Mann nach Louisiana und versteckte sich im Bayou.

    Da er den wachsenden Templer-Einfluss nicht alleine im Zaum halten konnte, rekrutierte er bald darauf Aveline de Grandpré und Gérald Blanc für die Assassinen-Bruderschaft und bildete sie aus.

    Gezeichnet von einem Leben voller Missbrauch, Gewalt und Paranoia gab Agaté sich schließlich Selbstzweifeln hin und beging im Jahr 1777 Selbstmord. Den Abschluss seines Lebenswerkes erlebte er nicht mehr.







    Carlos Dominguez

    Geburtsjahr: 1730

    Kapitän Carlos Dominguez wurde in den 1730er Jahren als Sohn einer einfachen Familie in Spanien geboren und wurde bei der ersten Gelegenheit zum Seemann. Harte Arbeit und Geschick ließen ihn bald zum Kapitän eines eigenen Schiffes aufsteigen. Dieser aufrechte Diener der Menschlichkeit widmete sein Leben der sicheren Überführung politischer Flüchtlinge.


    Erudito-Hack

    Kapitän Carlos Dominguez wurde in den 1730er Jahren als Sohn einer einfachen Familie in Spanien geboren und wurde bei der ersten Gelegenheit zum Seemann. Harte Arbeit und Geschick ließen ihn bald zum Kapitän eines eigenen Schiffes aufsteigen, wichen jedoch schnell der Trunksucht und dem Opportunismus. Dieser aufrechte Diener des Templer-Ordens verdiente und versoff ein kleines Vermögen mit der sicheren Überführung aller, die dafür zahlten.

    Nach dem Verlust seines Schiffes durch die Hand von Aveline de Grandpré, musste sich Kapitän Dominguez unter ihrer Aufsicht bessern und blieb produktiv bis er im Jahr 1803 als auf See vermisst gemeldet wurde.













    Élise Lafleur

    Geburtsjahr: Unbekannt

    Élise leitet gemeinsam mit Roussillon die Schmuggelaktivitäten im Bayou.

    Roussillon hat ihr einst das Leben gerettet, wodurch sie ihm im Gegenzug half sein Geschäft aufzubauen.

























    Gérald Blanc

    Geburtsjahr: 1745

    Gérald Bland wurde 1745 in Akadien geboren. Seine rebellische Familie hatte durch ihre militanten Aktionen maßgeblich zur großen Umsiedlung der Akadier beigetragen.

    Blanc kam im Alter von 10 Jahren nach New Orleans und verdiente sich seinen Lebensunterhalt erst als Lieferjunge, später als Angestellter und Buchhalter des arglosen Philippe de Grandpré.

    Er ist gebildet, intelligent, zurückhaltend, aber verräterisch bis ins Mark. So hieß man ihn in der Assassinen-Bruderschaft willkommen und bildete ihn zum Informations-Offizier aus.

    Seine lebenslange Schwärmerei für seine Jugendgefährtin Aveline de Grandpré ist gut dokumentiert, aber die wahre Natur ihrer Beziehung bleibt unbestätigt.


    Erudito-Hack

    Gérald Blanc wurde 1745 in Akadien geboren. Seine rebellische Familie hatte mit militanten Aktionen Widerstand gegen die englische Bsatzung geleistet, die der großen und schrecklichen Vertreibung der Akadier nach Louisiana, in den Tod oder den Untergrund vorausging und mit der Niederbrennung ihrer Häuser endete.

    Blanc kam im Alter von 10 Jahren als Waisenkind nach New Orleans und verdiente sich seinen Lebensunterhalt erst als Lieferjunge, später als Angestellter und Buchhalter von Philippe de Grandpré.

    Er ist gebildet, intelligent, zurückhaltend und verfügt über einen starken Gerechtigkeitssinn. So hieß man ihn in der Assassinen-Bruderschaft willkommen und bildete ihn zum Informations-Offizier aus.

    Seine lebenslange Schwärmerei für seine Jugendgefährtin Aveline de Grandpré ist gut dokumentiert, aber die wahre Natur ihrer Beziehung bleibt unbestätigt.







    Jeanne

    Geburtsjahr: 1720

    Jeanne wurde in den 1720er Jahren an der Atlantikküste Afrikas geboren (offizielle Aufzeichnungen stehen nicht zur Verfügung). Als Kind wurde sie in die Sklaverei verschleppt und nach Saint-Domingue (dem heutigen Haiti) gebracht.

    Im Jahr 1744 wurde Jeanne von Philippe Olivier de Grandpré gekauft, der sie mit nach New Orleans nahm. Sie wurde zu seiner Mätresse (inoffizielle Ehefrau) und erhielt die Freiheit, nachdem sie ihm im Jahr 1747 eine Tochter namens Aveline geboren hatte.

    Jeanne verschwand 1757 aus New Orleans und ließ ihre Tochter dort zurück.























    Philippe Olivier de Grandpré

    Geburtsjahr: 1722

    Philippe Olivier de Grandpré wurde 1722 als Sohn einer erfolgreichen Kaufmannsfamilie in Frankreich geboren. Als junger Mann zog er auf der Suche nach noch größerem Reichtum nach Louisiana und errichtete dort einen Handelsposten, von dem aus er Güter von der Neuen in die Alte Welt verschiffte.

    Im Jahr 1744 kaufte er während einer Geschäftsreise nach Saint-Domingue die Sklavin Jeanne und nahm sie als Mätresse (inoffizielle Ehefrau). Im Jahr 1747 wurde ihre gemeinsame Tochter Aveline in New Orleans geboren. Dies bedeutete für ihn eine Art persönliche Erleuchtung und er schenkte Mutter und Tochter die Freiheit.

    Im Jahr 1752 heiratete er Madeleine de L'Isle. Einige Jahre später verschwand Jeanne und Aveline blieb in der Obhut ihrer Stiefmutter.

    Als liebevoller Vater verschaffte Philippe Olivier Aveline eine kaufmännische Ausbildung und sorgte dafür, dass sie zu einer unabhängigen Frau heranwuchs, auch wenn es ihr technisch gesehen vom Gesetz her unmöglich war, sein Geschäft zu erben.

    Er starb im Jahr 1776.


    Erudito-Hack

    Philippe Olivier de Grandpré wurde 1722 als Sohn einer erfolgreichen Kaufmannsfamilie in Frankreich geboren. Als junger Mann zog er auf der Suche nach noch größerem Reichtum nach Louisiana und errichtete dort einen Handelsposten, von dem aus er Güter von der Neuen in die Alte Welt verschiffte.

    Im Jahr 1744 kaufte er während einer Geschäftsreise nach Saint-Domingue die Sklavin Jeanne und nahm sie als Mätresse (inoffizielle Ehefrau). Im Jahr 1747 wurde ihre gemeinsame Tochter Aveline in New Orleans geboren. Dies bedeutete für ihn eine Art persönliche Erleuchtung und er schenkte Mutter und Tochter die Freiheit.

    Im Jahr 1752 heiratete er Madeleine de L'Isle. Einige Jahre später verschwand Jeanne und Aveline blieb in der Obhut ihrer Stiefmutter.

    Als liebevoller Vater verschaffte Philippe Olivier Aveline eine kaufmännische Ausbildung und sorgte dafür, dass sie zu einer unabhängigen Frau heranwuchs, auch wenn es ihr technisch gesehen vom Gesetz her unmöglich war, sein Geschäft zu erben.

    Er starb qualvoll im Jahr 1776 als Opfer einer systematischen Vergiftung, nachdem er Beweise für Templer-Aktivitäten in seinem Geschäft gefunden hatte.






    Roussillon

    Geburtsjahr: Unbekannt

    Roussillon leitet gemeinsam mit Élise die Schmuggelaktivitäten im Bayou.

    Roussillon rettete Élise einst das Leben und brachte ihr einige Tricks bei... seitdem unterstützt sie ihn bei seinen Schmuggelaktivitäten im Bayou.

























    Gilbert Antoine de Saint Maxent

    Geburtsjahr: 1724

    Gilbert Antoine de Saint Maxent wurde 1724 in Frankreich geboren. Im Alter von 23 Jahren wanderte er nach New Orleans aus und meldete sich für das Militär. Er heiratete die wohlhabende Elizabeth La Roche und eröffnete von der Mitgift ein Geschäft auf der Conti Street, um Pelzhändler auszustatten.

    Als West-Louisiana an die Spanier übergeben wurde, war Gilbert Antoine der erste Franzose, der dem neuen Gouverneur, Antoine de Ulloa, die Treue schwor. Aus diesem Grund wurde er während der Rebellion von Louisiana im Jahr 1768 auf seiner Plantage unter Hausarrest gestellt, während der Gouverneur vom Hohen Rat abgelöst wurde.

    Als die Spanier die Kolonie im Jahr 1769 zurückforderten, heiratete seine Tochter Marie-Elizabeth den nächsten spanischen Gouverneur, Luis de Unzaga.

    Während seines Lebens war er Kommandant der Miliz von Louisiana, Lt. Governor der Providence of Louisiana and West Florida, und Captain General des neuen Amtes für Indianerangelegenheiten von Louisiana und West Florida.













    Die in diesem Artikel verwendeten Bilder stammen aus dem Spiel Assassin's Creed Liberation.

    Quelle: Animus-Datenbank

    geschrieben von Dracir