Shay Patrick Cormac

Name: Shay Patrick Cormac
Geburtstag: 1731
Todestag: Unbekannt
Zugehörigkeit: Assassinen 1748 – 1756, Templer 1756 – Tod, Besatzung der Morrigan ab 1756

Shay war Mitglied der kolonialen Bruderschaft der Assassinen. Geboren wurde er im kolonialen New York 1731 als Sohn irischer Einwanderer. Bereits in jungen Jahren verlor er jedoch seine Eltern und wurde durch seinen Kindesfreund, Liam O‘Brien, in die Bruderschaft gebracht.

Für die Interessen der Bruderschaft bekämpfte er die königliche Marine, um die Unabhängigkeitsbemühungen der neuen Welt zu unterstützen. Ein Auftrag führte zur Übernahme eines kleinen Kreuzschiffes, das in den Besitz von Shay überging – die Morrigan.

Der Kopf der Bruderschaft in Amerika betraute deswegen ihn damit, einen Edensplitter in einer Kammer unter der Kirche von Lissabon zu finden und den Assassinen zu bringen. Doch die Entnahme dieses Edensplitters unter der Stadt führte dazu, dass es sich auflöste, ein gewaltiges Erdbeben auslöste und Lissabon vollständig zerstörte – bekannt als Das Erdbeben von Lissabon.
Shay konnte aus der Kammer entkommen, musste dabei aber mit Schrecken ansehen, wie Unbeteiligte und die Einwohner ihre Leben verloren. Er konnte die Morrigan wieder erreichen, um von dort aus eine in Trümmern liegende Stadt, aus der riesige Staubwolken entstiegen, vor sich zu sehen.
Entsetzt von der Tatsache, dass er an dem Tod der vielen Menschen in Lissabon und der Zerstörung dieser Stadt selbst mitverantwortlich war, konfrontierte er seinen Mentor und Meisterassassinen der Bruderschaft, Achilles, mit dem Schaden, den die Assassinen angerichtet haben. Allerdings war Achilles nicht bereit den Fehler der Bruderschaft einzusehen.

Shay, der schon vorher die Methoden der Assassinen in Frage stellte, sah das Kredo der Assassinen mit dem Tod einer so großen Zahl unschuldiger Menschen gebrochen und die fehlende Bereitschaft seiner Brüder, das zu erkennen, nahm ihm den Sinn der Bruderschaft weiter anzugehören.
Shay wollte sich das Leben vor deren Augen nehmen, er fiel zwar hinter sich die Klippe hinunter, aber die Strömung des Wassers, in das er fiel, brachte ihn fast tot in die Obhut eines alten Ehepaares bzw. der Templer George Monro fand den bewusstlosen Assassinen und übergab ihn der Obhut des alten Ehepaares. Kurze Zeit später nahm George Monro Shay in den Templerorden auf.

Von da an war es Shays Ziel, die Assassinen daran zu hindern, weiterhin unverantwortlich das Leben von so vielen Menschen aufs Spiel zu setzen und war bis ins hohe Alter ein Templer.
Shay ließ sich zwar von der Doktrin der Templer leiten, anders jedoch als andere Vertreter des Ordens, vermeidet Shay Kollateralschäden, lässt niemals Unschuldige sterben und ist der Gnade zugänglich.

Eine Fährte zu einer Schatulle brachte ihn am 21. Dezember 1776 in das Schloss von Versaille, in dem es sein Auftrag war, Charles Dorian zu töten und die Schatulle an sich zu nehmen.
geschrieben von Dukemon