news

DRM im Detail

GameStar & PC-Games haben sich in ihren neusten Ausgaben (05/2010 und 04/2010) den neuen Ubisoft Kopierschutz mal ein wenig genauer angesehen.

Gamestar geht dabei mehr auf die Vor- und Nachteile des DRM ein.Sie zeigen die Frustration der Cracker, weil dieses das Spiel nicht gecrackt bekommen, und die daraus resultierende Freude Ubisofts, die das System weiterverwenden wollen.

PC-Games berichtet mehr über die juristischen Fragen im Bezug auf den Kopierschutz ("Kann der Käufer Spiele wie Assassin's Creed 2 zurückgeben, wenn wenn die Ubisoft-Server ausfallen und er das Spiel deshalb das Spiel stundenlang nicht spielen kann?") und die Reaktionen der Käufer (Es gab z.B. eine Umfrage auf pcgames.de, in der nach Meinungen, Kaufabsichten und tech. Problemen gefragt wurde).

Fazit: "Die Diskussion um die Online-Pflicht bei den neuen Titeln mag zwar laut geführt werden, aber nicht von der zahlenden Mehrheit" - Benedikt Schüler: Marketing Director von Ubisoft gegenüber Gamestar

Weiterführende Links:
geschrieben von Satans Krümelmonster
1. Kommentar von Gast
Fazit: "Die Diskussion um die Online-Pflicht bei den neuen Titeln mag zwar laut geführt werden, aber nicht von der zahlenden Mehrheit" - Benedikt Schüler: Marketing Director von Ubisoft gegenüber Gamestar

Traurig, traurig, das es immernoch so viele Leute gibt die sich so einen Schwachsinn vorschreiben lassen, ohne darüber nachzudenken. Ihr Geld so zum Fenster rausschmeißen, weil sie so unter Konsum-Zwang stehen, dass sie nicht nichtmal nachdenken was sie da kaufen.
An alle Käufer:
Ihr habt es geschafft einen Haufen Gamer von AC2 (und noch schlimmerzukünftigen Games auszuschließen! Seid stolz drauf!!
Naja... für mich ist AC2 nicht spielbar.
R.I.P : AC2 - die Zeit der Vorfreude war echt toll...
2. Kommentar von Gast
Na super... Und dass sich fast genauso viele Leute das Spiel NICHT kaufen und mit diesem dummen System genauso Verluste gemacht werden (wahrscheinlich noch mehr Verluste als vorher mit den Crackern), das wird natüüüürlich hier nicht erwähnt. Nur die kleineren Mini-Erfolge genannt, die auch noch schön hochgepusht werden. Ich wollte mir das Spiel kaufen und hab echt lange darauf gewartet und als dann dieses dumme Kopierschutz-System kam... Das war wie ein Schlag ins Gesicht... Einfach wunderbar, wie der Schmarrn der Cracker an uns treuen Kunden ausgelassen wird... Und ich kann mich meinem Vorgänger nur anschließen. Habt ihr toll gemacht! Jetzt werden zukünftige Ubisoft Spiele wahrscheinlich mit denselben Kopierschutz versehen und möglicherweise wird es unter anderen Spiele-Herstellern auch noch welche geben, die folgen werden...

Ich für meinen Teil kaufe meine Spiele nicht mehr von Ubisoft. Echt frustrierend..
3. Kommentar von Jesterhead
Geht mir genau so!
Splinter Cell, Prince of Persia werden z.B. auch mit dem DRM-System ausgestattet. Sieht so aus, als wenn ich den ganzen guten Spielen entsagen müsste. Aber bei diesem System bleibt mir nichts anderes als der Boykott übrig!
4. Kommentar von Gast
Gamestar geht dabei mehr auf die Vor- und Nachteile des DRM ein.Sie zeigen die Frustration der Cracker, weil dieses das Spiel nicht gecrackt bekommen, und die daraus resultierende Freude Ubisofts, die das System weiterverwenden wollen.

.... Epic fail. jetzt ist auch dieser "Erfolg" verpufft.
Tja es war leider - von anfang an - nur eine Frage der Zeit.
Und wer wird jetzt von dem Kopierschutz benachteiligt??
JA, genau!!! Der ehrliche Käufer.
Aber zum Glück habe ich das Spiel nicht, also muss ich nicht eifersüchtig zu irgendwelchen gecrackten Versionen rübergucken und mich über meine, für teures Geld gekaufte, Version ärgern.

@Ubi:
Hättet ihr einen sinnvollen Kopierschutz draufgetan, der dem ehrlichen Kunden nicht so eindeutig den Mittelfinger zeigt, könnte ich mich jetzt auch an AssassinsCreed2 freuen. Und kein einziger ehrlicher Kunde müsste neidisch an die gecrackte version denken.
5. Kommentar von adamschule85
You must continue your writing. I am sure, you’ve a great readers’ base already! hunting games online
Kommentar hinzufügen
Du musst registriert sein, um Kommentare schreiben zu können.