Die Ziele von Assassin's Creed II

Ganz anders wie im ersten Teil von Assassin's Creed, müsst ihr zwar auch eine Reihe von Zielpersonen töten, jedoch aus einen anderen Grund als wie im ersten Teil, wo ihr eine Liste mit diversen Namen von eurem Meister übergeben bekamt, welche ihr umbringen musstet.

Sondern ganz einfach aus dem Grund, weil ihr Rache an die Mörder eures Vaters geschworen habt!


Um euch die einzelnen Personen - eure Zielobjekte - etwas genauer darzubieten, erfährt ihr hier alles, was genau die Personen, mit euch und der Geschichte zu tun haben.


Uberto Alberti

Anfangs lernt ihr ihn als einen engeren Freund eurer Familie Auditore kennen, welcher sich aber schon recht schnell als hinterhältig und grausam herausstellt.
Er ist der Beginn, des Grauens, welches euch widerfährt.
Als bester Anwalt der Renaissance konnte er geschickt jeden Prozess gewinnen und so auch alles hinbiegen wie es ihm gerade zu Recht kam.

Vieri de' Pazzi

Vieri war zugleich ein Adliger und doch auch ein insgeheimer Templer, welcher den Namen Auditore in den Dreck zog.
Um von seinem Vater, Francesco de' Pazzi und seinem Großvater Jacopo de' Pazzi, Aufmerksamkeit zu bekommen, wollte er Ezio umbringen. Scheiterte jedoch.
Von ihm bekam Ezio seine Narbe an der Lippe, welche er ihm durch einen Stein hinzufügte.

Francesco de' Pazzi

Er gehört der Pazzi-Verschwörung an und ist auch wie sein Sohn, ein insgeheimer Templer.
Trotz dass er ein eher vorsichtiger Typ ist, welcher lieber auf Nummer sicher geht, wird auch er Opfer Ezios.

Antonio Maffei

Antonio Maffei, einer der Beschäftigten unter den Lorenzo de' Medici.
Er hatte guten Draht zu den Midici.
Er beschuldigte Lorenzo für die Entlassung von Volterra von florentinischen Söldnern.

Francesco Salviati

Ein von sich selbst überzeugter Mensch, welcher der festen Überzeugung war der nächste Erzbischof von Florenz zu werden.
Doch da seine Pläne scheiterten, ist er es, der die Truppen der Pazzi-Verschwörung nach Florenz schickte.
Anschließend floh er.
Später wird er von Ezio aufgefunden und getötet.

Stefano da Bagnone

Berater von Jacopo de' Pazzi, er war ebenfalls an der Pazzi-Verschwörung beteiligt und war für seine Grausamkeit bekannt.
Auch er war ein Templer, ein ausgebildeter Templer, welcher von Schlächtern in Rom gelehrt wurde.

Bernardo di Bandino Baroncelli

Mitglied der Pazzi-Verschwörer und führte den ersten Angriff auf Lorenzo de' Medici aus.
Tagsüber tarnte er sich als Bankführer der Pazzi-Bank.

Jacopo de' Pazzi

Nach dem Tod seines Sohnes gelang er an die Spitze der Pazzi-Verschwörer.
Jedoch nicht lange, denn nach dem Anblick seines toten Sohnes, welches er als Warnzeichen Ezios erkannte, floh er.

Emilio Barbarigo

Er lebt in Venedig in seinem schwer bewachten Pallazzo und hatte die Kontrolle über den Bezirk der Kaufleute Venedigs.
Durch seinen vielen Reichtum konnte er selbst die Stadtwachen befehlen, bestimmte Leute für ihn heimlich zu eliminieren.

Carlo Grimaldi

Er ist Mitglied des Rates der Zehn in Venedig und auch Templer.
Er plante den Giftmord an den Dogen. Er sehnte sich nach politischer Macht und Herrschaft.

Marco Barbarigo

Durch seinen Einfluss an Reichtum und dass er als Tyrann galt, machte ihn das Leben leichter zu bekommen was er wollte.
Das erste Mal taucht Marco zusammen mit einigen Freunden in Venedig auf, bei der Besprechung der Pläne.

Dante Moro

War einst ein Hauptmann der Stadtwache, nun ist er Leibwächter von Marco Barbarigo.
Das Attentat, von Marco welcher er auf Dante ausübte um seine Frau Carlotta heiraten zu dürfen, scheiterte drei mal. Denn Dantes Willenskraft ließ ihn überleben.
Dennoch wird er, zusammen mit Silvio, auf deren Schiff getötet.

Silvio Barbarigo

Einer der wichtigsten Personen des Gerichts in Venedig.
Auch er ist zusammen mit seinem Cousin Marco Barbarigo ein Templer, welcher jedoch auf der Flucht nach Zypern durch Ezios Hand gestorben ist und somit kein Unheil mehr anrichten kann.

Rodrigo Borgia

Das letzte Attentatsziel auf eurer Reise bis ganz nach Rom.
Rodrigo Borgia war der Großmeister des Tempelordens zu seiner Zeit.
Im heimlichen jedoch war seine Absicht die Gruft unter dem Vatikan zu finden um "Gott" zu finden und Macht zu erlangen. Wo er schließlich von Ezio gestellt wird.