news

Origins - Interview mit Abubakar Salim

In einem neuen Interview der Seite BAFTA Guru spricht Abubakar Salim über das Schauspiel und Sprechen für Videogames. Darin schildert er, dass er anfangs dachte, er würde für eine neue TV Serie vorsprechen. Doch nachdem er ein paar Interpretationen der ihm vorgelegenen Texte durchspielte, offenbarte man ihm, dass es sich in Wirklichkeit gar nicht um eine TV Serie, sondern um die Videospielreihe Assassin's Creed gehe.

Die Verantwortlichen für das Casting wollten dann Salim nicht nur die neue Hauptfigur sprechen lassen, sondern diese auch so aussehen und sich bewegen lassen wie Salim. Ubisoft gab ihm bei dem Motion Capturing viel Freiraum und sowie für Salim ungewöhnlich viel Text, für Videospiele an sich weniger ungewöhnlich, so Salim, für die Rolle zu sprechen.

Um sich auf die Rolle des Medjay vorzubereiten und ihr gerecht zu werden, verbrachte Salim auch viel Zeit damit über die Zeit des alten Ägyptens zu lernen und zu lesen. Er untersuchte auch unter anderem gemeinsam mit den Historikern im Entwicklerteam die Sprachdialekte des alten Ägypten, damit das Endergebnis so authentisch klingt wie es die vorliegenden Fakten und Quellen ermöglichen.

Außerdem erzählt er, dass die Geschichten, die viele Videospiele erzählen, deswegen interessant seien, da meistens weniger Leute im Mittelpunkt stehen die Helden sind, sondern eine Handlung zeigen, die die Figuren durch Ereignisse und Geschehnisse zu Helden werden lassen.

Das und weitere wissenswerte Informationen zur Entwicklung unter anderem von Bayek verrät Abubakar Salim im Interview.

Nur noch 15 Tage, dann kann man endlich selber sehen, was Assassin's Creed Origins einem vom alten Ägypten zeigt und vielleicht sogar lehrt.

Weiterführende Links:
geschrieben von Dukemon