news

Origins - Geheimnis um Heka-Truhen gelüftet

Vor einigen Tagen tauchte ein Anspielvideo auf YouTube auf, in dem man sah, dass es Truhen im alten Ägypten geben wird, die mit in-game Währung geöffnet werden können, die Heka-Truhen. Der Game Director von Origins, Ashraf Ismail, stellt nun klar, dass hinter dem System zwei Gedanken stecken.

Durch die an die Entwickler gesendeten Informationen des Spielerfeedbacks während des Spielens stellte sich heraus, dass es zwei Spielerverhalten sind, die sehr verbreitet sind. Ein großer Teil der Spieler schlich sich in Militärstützpunkte und plünderte deren Schätze. Ein etwas geringerer Anteil der Spieler versuchte im Spiel Geld zu erwirtschaften, indem sie Gegenstände kauften und teurer verkauften. Beides brachte den Spielern nette Summen und die Entwickler wollten ein System integrieren, mit dem die Spieler ihr Erspartes gegen nette Sachen eintauschen können. Diese Heka-Truhen werden eine zufällige Waffe oder ein zufälliges Schild enthalten und können bei bestimmten Händlern für 3000 Drachma, die im Spiel verwendete Währung, gekauft werden.

Es wird für Origins zwar Ausrüstung geben, die man mit echtem Geld erkaufen kann, wie zum Beispiel ein Mumienkostüm für Bayek, aber jede Zusatzausrüstung kann auch mit der Währung im Spiel erspielt werden. In der Anspielversion, die mittlerweile im Umlauf ist, kann man aber noch nicht abschätzen, wie umfangreich am Ende das Echtgeldgeschäft im Spiel vertreten sein wird, da die Online Shop Server noch nicht online sind.

Weiterführende Links:
geschrieben von Dukemon