news

Origins - Interview mit Jean Guesdon

Jean Guesdon, Entwickler seit dem ersten Assassin’s Creed und aktuell Creative Director von Origins, hatte ein Interview mit dem PlayStation Blog. Hierbei ging es um seine Arbeit am ersten Teil, wie sich die Serie entwickelt hat und wieso jetzt die richtige Zeit ist, um die Spieler ins Antike Ägypten zu führen.

"Totale Bewegungsfreiheit in einer wunderschönen offenen Welt, welche in einer exotischen Zeitperiode liegt, Grundlage ist die menschliche Geschichte, mit einer starken und geheimnisvollen Erzählung."

Dies sind die Punkte, die Jean Guesdon zu den Elementen von Assassin’s Creed zählt. Doch es gibt aus seiner Sicht noch ein weiteres Element. Die Geschichte von Desmond Miles, unserem Gegenwartshelden, der die Leben von Altaïr und Ezio im Animus erleben durfte, war ebenfalls ein wichtiges Element, welches die Spieler interessierten und verfolgten.

Daraus lässt sich ableiten, dass es eine Gegenswartsgeschichte geben wird.

"Zum 10. Jahrestag der Serie wollen wir mit Origins zurückkommen und einen wahren Meilenstein für das Franchise schaffen. Und was wäre besser die Geschichte des Antiken Ägyptens, Wiege der modernen Zivilisation, welche den Ursprung der Bruderschaft klärt, zu erzählen?"

Doch sie wollen sich nicht nur auf die Geschichte konzentrieren. Das historische Setting, die immersive Welt, die Ausarbeitung des Kampfsystems und die Aufpolierung des Gameplays stehen auf ihrer Liste.

Wir sind sehr gespannt, ob sie diesen Meilenstein erreichen werden!


Weiterführende Links:
geschrieben von Schatten