news

Assassin’s Creed Origins - Pressekonferenz von Ubisoft

Weiteres Video- und Bildmaterial wurde bei der Pressekonferenz von Ubisoft gezeigt, wo Assassin’s Creed Origins zusätzlich vorgestellt wurde.

Im Artikel von Play3.de wird ebenso davon berichtet, dass uns Ubisoft dieses Mal ein Action-Rollenspiel bietet, welches dem Spieler Beute sammeln und eine Vielzahl von Waffen mit verschiedenen Charakteristiken und Seltenheitsgraden verwenden lässt. Weiterhin wird von RPG-RPG-Entwicklungsmechaniken gesprochen, die genutzt werden können.

Der Trailer Mysteries of Egypt zeigt uns Ruinen, Ausgrabungen, Sümpfe, die gefährliche Tierwelt, die Arbeiten an Tempeln, einige Kampfszenen und eine gigantische Wüste, die uns in Ägypten erwarten werden.

Das neue 30 Minuten lange Alpha Gameplay schickt uns an mehrere unterschiedliche Orte.

Faiyum


Zu Beginn befinden wir uns in Faiyum, wo Bayek den Informant Hotephres finden und treffen soll. Hierbei wird uns als Hinweis noch angezeigt, dass das Schiff von Hotephres ein Handelsschiff ist, welches in Faiyum segelt und eine große Statue transportiert.
Mit dem Adler Senu steigen wir in die Lüfte und suchen mit ihrer Hilfe das gesuchte Schiff. Je näher wir an das Ziel kommen, umso kleiner wird unser Radius. Nach dem wir das Schiff gefunden haben, wechseln wir wieder zurück zu Bayek.
Jener reitet an einer noch nicht verfügbaren Zone vorbei, bis er am Ufer ankommt. Wir nähern uns einem verfügbaren Schiff am dortigen Hafen und fahren ein Stück in Richtung des gesuchten Schiff.
Mit Senu steigen wir erneut in die Lüfte und erkunden die möglichen Schätze im Wasser, die uns auf der Karte angezeigt werden, wenn wir sie gefunden haben. Daraufhin wechseln wir wieder zu Bayek, greifen ein dort schwimmendes Nilpferd an und plündern es.

Farmen von Dionysias


Wir befinden uns aufden Farmen von Dionysias. Dort sollen wir einen Banidtenanführer töten. Sein Versteck soll sich südlich von Dionysias befinden.
Nur kurze Zeit später sind wir schon im Kampf mit einer Wache, die uns sofort entdeckt. Diese ist aber kein Problem für Bayek und seiner Gefährtin.
Kurz darauf steigen beide auf Pferde und werden von einer Gruppe angegriffen, die ebenfalls auf Pferden reiten. Mit Pfeil und Bogen schlagen wir zurück und kämpfen uns durch die Horde.
Sie lassen sich schnell in die Flucht schlagen.
Wir reiten weiter in die Wüste und sehen von weitem das Versteck. Erneut gehen wir mit Senu in die Lüfte, um das Banditenversteck auszukundschaften. Dabei können wir Wachen und Schatztruhen aufdecken, die uns dann angezeigt werden.
Wir schleichen uns in alter Manier in das Versteck hinein und suchen einen erhöhten Ort, damit wir von oben aus zuschlagen können.
Diese Banditen sind zähe Gegner. Ausgerüstet mit Schwertern und Bögen, können sie Bayek stark zusetzen. Weicht er geschickt aus, kann er Gegner ohne große Probleme besiegen.
Ist unsere Lebensenergie gering, verändert sich unser Bildschirm. Erinnert stark an den Animus. Kämpfen wir einige Zeit nicht, erhöht sich unsere Lebensenergie zu einem bestimmten Punkt wieder.
Nach dem Kampf durchsuchen wir die Banditen und plündern ihre Truhen.

Arena


Nun befinden wir uns in einer Arena, wo Bayek gegen unterschiedliche Gegertypen antritt.
Je höher die Welle wird, umso stärkere Gegner kommen auf uns zu.

Farmen von Dionysias II


Zurück zu den Farmen von Dionysias. Hierbei sehen wir, wie Bayek mit dem Bogen Jagd auf einige Alligatoren zu Land und Wasser macht.

Farmen von Dionysias III


Wir befinden uns auf einem Schiff, welches wir so gleich springend verlassen. Nun kapert Bayek ein vorbeifahrendes Schiff und fährt in die Richtung unserer Mission: Sprich mit den Farmern von Dionysias. An Land angekommen, töteten wir noch einige Vögel am Ufer und plündern sie. Unter Wasser finden wir ebenso Schätze.
Nun durchqueren wir Anbauflächen, bevor wir mit Senu die weitere Landschaft erkunden. Somit finden wir unsere Zielperson.

Nun folgen wir Zahra und erfahren, dass Faiyum nicht mehr jene Oase ist, die sie einst war. Ebenso, wieso sie zur Kriegerin wurde und nicht eine einfache Farmerin geblieben ist.
Nun kommen wir zu der Villa, die wir ganz am Anfang des Videos zu sehen bekommen haben. Dort sollen wir einen griechischen Landbesitzer finden und retten. Wir senden Senu voraus, um jene vor unserem Eintreten zu erkunden. Wir werden von einer Wache bemerkt, bezwingen sie aber schnell. Unser Weg führt uns auf das Dach der Villa, um unbemerkt eindringen zu können.
Im Gebäude finden wir den den verletzten Landbesitzer, den Bayek aus der Villa trägt. Bevor er das erledigen kann, legt er ihn noch einmal ab, um gegen die restlichen Wachen zu kämpfen.
Nach dem diese besiegt sind, trägt er den Landbesitzer nach draußen.

Arena II


Dieses Mal kämpft Bayek gegen einen Boss namens The Slayer (dt. Der Schlächter). Um an ihn heranzukommen, muss Bayek an seinen Rücken kommen. Doch auch Angriffe von vorne sind möglich.
Im Kampf wird er stark in Mitleidenschaft gezogen. Um die Lebensenergie wieder aufzuladen, wartet er etwas ab.
Nach einem langen Kampf besiegt er den Schlächter. Nun hat man die die Wahl, ob man ihn töter oder am Leben lässt. Die Entscheidung fällt auf töten.

Damit endet das Video.

Weiterführende Links:
geschrieben von Schatten